Cloudbrixx verstärkt IT-Bereich mit drei Software-Entwicklern

- Software-Entwicklung mit drei Neueinstellungen 
- Verstärkung im App-Entwicklungsbereich sowie im Back- und Front-End 
- Mitarbeiterzahl steigt auf 24 
- Weiterer Ausbau der App- und Full-Stack-Entwicklung geplant

Die Cloudbrixx GmbH, der Anbieter von cloudbasierten Software as a Service (SaaS) Modulen für das digitale Immobilienmanagement, setzt ihren Wachstumskurs fort und verstärkt ab November ihr Entwickler-Team um einen App- und zwei Full-Stack-Entwickler. Damit steigt die Anzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den beiden Standorten Frankfurt am Main und Berlin auf 24.

„Die erhöhte Nachfrage nach unserer Software-Lösung für das digitale Immobilienmanagement während der Corona-Pandemie hat unsere Wachstumspläne sogar noch beschleunigt, denn dadurch ist digitales und mobiles Arbeiten noch mehr in den Fokus gerückt“, sagt Marc Mockwitz, Geschäftsführer der Cloudbrixx GmbH. „Der Fachkräftemangel insbesondere im IT-Bereich ist dementsprechend stark ausgeprägt. Es gilt Überzeugungsarbeit zu leisten, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in einem bestehenden Arbeitsverhältnis befinden, für sich zu gewinnen. Umso mehr freuen wir uns, gleich drei neue Entwickler bei Cloudbrixx begrüßen zu dürfen.“

Mit der personellen Verstärkung des App-Entwicklungs- sowie Back- und Front-End-Bereichs gewährleistet Cloudbrixx seinen mehr als 12.800 Usern, dass sich alle Anwendungen technologisch auf dem neuesten Stand befinden. Zudem verstärkt das Frankfurter Proptech den Ausbau der mobilen Tools. Dies ermöglicht allen Nutzern ein vollumfängliches Immobilienmanagement auf Basis einer zentralen und vernetzten Lösung, auch von unterwegs. Ebenso stehen die Einführung neuer Menüführungskonzepte, die Verbesserung der Bedienbarkeit, die Überarbeitung des User-Interface und die Erweiterung der Funktionalitäten im Fokus. „Wir befinden uns im stetigen Austausch mit unseren Kunden und vernetzen diese auch miteinander. Diese Feedback-Gespräche bilden für uns die Grundlage, die Funktionalität unserer Module fortwährend zu verbessern und zu erweitern. Davon profitieren alle unsere Anwender“, sagt Marc Mockwitz.



Newsletter abonnieren

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen.